Ein eigenes Haus bauen: Wie hoch fallen die Kosten aus?

Grundstück kaufen, darauf ein Haus bauen und mit der Familie einziehen: davon träumen viele in Deutschland. Das ist nicht nur eine schöne, sondern langfristig betrachtet eine rentable Idee. Denn mit einer eigenen Immobilie hinterlassen Sie Ihren Nachkommen eine Wertanlage. Ihre Kinder können dort einziehen oder es vermieten. Doch wie hoch die Kosten beim Hausbau ausfallen können, ist schwer zu überblicken.

Kosten beim Hausbau gering halten

Grundsätzlich ist es möglich, die Kosten beim eigenen Haus auf einem geringen Niveau zu halten. Dabei sollten Sie jedoch nicht nur auf die Angebote einer Finanzierung achten. Entscheidend sind auch anfallende Kosten: Wie viel kostet das Grundstück? Wie hoch fallen die Baukosten und Baunebenkosten aus? Was kann noch getan werden, um beim Hausbau zu sparen? Bauherren sind schnell überfragt, wenn Sie die Kosten im Keller halten wollen. Darüber sollte bestenfalls vor der Baufinanzierung Gedanken gemacht werden.

Die genauen Kosten vom Haus – unsere Experten nennen das Kind beim Namen: in Euro

Was das Grundstück und der Hausbau dann schätzungsweise kostet, erfahren Sie von unseren Beratern. Damit Sie auch nicht von zusätzlich anfallenden Kosten überrascht werden, werden bei der Berechnung die verschiedensten Situationen mit Ihnen durchspielt, damit Sie nicht von zusätzlich anfallenden Kosten, die nicht zu erwarten waren, während des Hausbaus erschlagen werden. Letztlich erfahren Sie von unseren Beratern, was die Kosten für Ihr Haus in Euro gerechnet betragen können.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Unsere Experten prüfen Ihr Vorhaben und zeigen Ihnen auf, wie Sie Ihre Kosten der Finanzierung beim Hausbau möglichst gering halten. Insbesondere bei der Suche nach einer Bank, um den Hausbau baldmöglichst abzuschließen, helfen sie Ihnen, die den Bau auch sicher berechnen, sodass Nachfinanzierungen vermeiden.